Deine Bestimmung kannst Du
nicht finden, sie findet dich,
wenn Du dazu bereit bist.

Welt-Parkinson-Tag:

Erzählungen von Stärke und Durchhaltevermögen

Lassen Sie uns an diesem Welt-Parkinson-Tag zusammenkommen, um das Bewusstsein für die Krankheit zu stärken und Menschen mit Parkinson auf ihrem Weg zu unterstützen und zu begleiten.

Gemeinsam können wir etwas verändern. Denn jetzt haben wir die Möglichektien dazu.

Das Video von Orbit Health kann man sich hier auf Youtube ansehen.

Engagement für Regentropfen e.V.

Im September 2023 lernte ich während eines Besuches in einem Waisenhaus für behinderte Kinder Edith Kerber kennen – Gründungsmitglied des Verein Regentropfen e.V. – und sofort war mir klar, ich werde den Verein unterstützen, wenn ich wieder in Deutschland bin. Der Verein, der in Aschaffenburg angemeldet ist (nur wenige Kilometer von meinem Wohnort entfernt), unterstützt seit über 20 Jahre hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche in Vietnam und Sri Lanka.

Gemeinsam mit Stephan Alker (Webdesigner) haben wir dem Verein ein neues Image durch eine professionelle Website gegeben.

Ich werde den Verein weiterhin coachen und meine Erfahrungen im Bereich Fundraising etc. hier ehrenamtlich einbringen, zum Wohl der Kinder & Jugendlichen vor Ort.

Da ich ja seit 2011 einen besonderen Bezug zu Land & Leuten habe, kenne ich auch alle Hilfsprojekte vor Ort und weiß, dass die Hilfe genau dort ankommt, wo sie gebraucht wird. Falls Sie etwas Gutes tun wollen, klicken Sie doch einmal auf die Homepage und spenden Sie gerne einen kleinen Regentropfen.

Zur Website von Regenbogen e.V. : https://www.regentropfen-ev.de/de/index.html

Ayurveda Kuren & Engagement in Sri Lanka

Ayurveda – Das Wissen vom langen und gesunden Leben

2011 waren mein Mann und ich das erste Mal in Sri Lanka und haben eine Ayurveda-Kur gemacht. Damals ahnte ich noch nicht, welche Geschenke mir dieses Land gibt und wie sehr mir das alles bei meiner Erkrankung helfen würde.

Meine Therapeutin und mich verband sofort eine Herzensverbindung. Dieses innere Band besteht bis heute.
Seit dieser Zeit unterstützen wir die Familie und zahlen die Schulgebühr für die mittlerweile 3 Kinder.
In Sri Lanka müssen Schuluniform, Bücher und eine monatliche Gebühr entrichtet werden, was die meisten Familien nicht leisten können, da sie meist mit einem kleinen Einkommen für ihre gesamte Familie, Mutter, Vater, Geschwister etc. sorgen müssen.

Die Ayurveda-Kur, meine „Familie“ , unsere 3 Patenkinder sowie die Unterstützung des Vereins „Main-Kinzig-Kreis hilft Beruwela“ sind ein Teil unseres Lebens geworden, dass ich nicht mehr missen möchte. All das hat mein Herz geöffnet und ist Teil meiner Therapie.

Interview zum Thema „Vereinbarkeit von Krankheit und Beruf – Leben und Arbeiten mit Parkinson"

Auf Initiative eines Mitarbeiters aus dem Team Arbeitsumfeld der KfW Bankengruppe wurde dieses Interview geführt.

Die Fragestellung, Verschriftlichung und Veröffentlichung erfolgte ebenfalls durch den KfW Mitarbeiter.

Workshop: „Spüren, Wachsen, Reflektieren“ vom 12.-14.10.2022

Workshop für 15 jung an Parkinson erkrankte Teilnehmende im Alter zwischen 30 und 50 Jahren im Teuteburger Wald (NRW).

Alle weiteren Informationen findet Ihr auf der Website von Katharina Beyer: Workshop | Der junge Parkinson

Ich freue mich sehr, Teil dieses Workshops zu sein und das Tandem-Projekt mit Katharina vorstellen zu dürfen.  sowie meine Erfahrungen an Jungerkrankte weiterzugeben.

Erfahrungsberichte und weitere Infos zu dem stattgefundenen Workshop unter: https://www.aktive-parkinsonstiftung.de/foerdern/gefoerderte-projekte-und-studien/der-junge-parkinson/

Meine Eindrücke vom Workshop “Der Junge Parkinson” wirksamer als jede Reha oder Therapie.

Der junge Parkinson – 30 Wahrheiten über mein Leben

Es war mir eine Herzensangelegenheit Katharina Beyer bei Ihrem außergewöhnlichen Buchprojekt zu unterstützen.

Katharina ist eine bemerkenswerte junge Frau, die mich sehr beeindruckt hat. Die junge Mutter, die mit 34 Jahren die Diagnose Parkinson erhält und erstmal viele Jahre von Parkinson nichts wissen will und in ein tiefes Loch fällt, hat es geschafft. Sie will sich nicht mehr verstecken. Das Buch mit hochwertigen, künstlerischen Fotografien sowie Illustrationen soll Mut machen ein selbstbestimmtes Leben zu führen.

Weitere Infos unter: www.derjungeparkinson.de

Heil Dich doch selbst

Ein Film von Yasmin C. Rams

Ich habe die Filmemacherin Yasmin C. Rams im Januar 2022 in Frankfurt kennenlernen dürfen. Sie hat mich sehr beeindruckt, dass sie den Mut hatte diesen Dokumentarfilm zu drehen. Heilung bedeutet für viele „Hokuspokus oder esoterischer Quatsch“ aber anhand der Protagonisten in dem Film geht es in erster Linie darum, sein Schicksal in die eigene Hand zu nehmen und an sich zu arbeiten.

Seit ihrer Kindheit leidet Yasmin an Epilepsie und sie beschließt neue alternative Behandlungsmethode für ihre Krankheit zu finden. Mit ihrer Kamera ausgestattet, sucht sie Heilpraktiker*innen auf – von traditioneller chinesischer Medizin und medizinischem Marihuana bis hin zu Ayahuasca – fest entschlossen, ihr Schicksal in ihre eigene Hand zu nehmen…

Auf ihrem Weg begegnet sie Menschen aus der ganzen Welt, die durch alternative Methoden neue Wege gefunden haben, mit ihren Krankheiten wie Parkinson, Krebs, Multipler Sklerose und anderem umzugehen. Sowie Menschen, die immer noch den richtigen Weg für sich suchen. „Heil Dich Doch Selbst“ zeichnet intime Portraits dieser Menschen und ihrer ganz persönlichen Wege zur Gesundheit.

Im Podcast bin ich im Gespräch mit Yasmin C. Rams, Regisseurin des Films „Heil dich doch selbst“.

Alle weiteren Infos und den Podcast findet Ihr auf der Website: Home | Go Heal Yourself (heildichdochselbst.de)

„Jetzt erst recht!“ Positiv leben mit Parkinson

Im Leben bleiben – Podcast mit Kathrin Wersing

Mit Kathrin Wersing bin ich im Gespräch über die Stiftungsarbeit, den Behördendschungel und die Erlebnisse auf dem Jakobsweg.

Die Podcastfolge kann man sich hier anhören: https://fyyd.de/episode/6515560

Bild: Rosel Grassmann

Wilderness-Bodypainting – Workshops für Menschen mit Parkinson

mit der Fotografin Rosel Grassmann

Dank der Unterstützung der Aktion Mensch konnten wir 2 x 2 Tages Workshops im Sommer 2021 durchführen. Bei diesem außergewöhnlichen Projekt wurde Menschen, die an Parkinson erkrankt sind, die Möglichkeit gegeben aus ihrem Alltag herauszutreten und in eine ganz neue Rolle zu schlüpfen. Das Angebot umfasste eine Teilkörperbemalung und schaffte ausreichend Raum, um sich und seinen Körper neu wahrzunehmen.  Die Veränderungen waren direkt spürbar. Die Teilnehmerinnen konnten ihre Sorgen vergessen und Selbstvertrauen gewonnen.

Weitere Infos hierzu unter

https://www.aktive-parkinsonstiftung.de/foerdern/gefoerderte-projekte-und-studien/tupfeltag/

Zur Website: Bodypainting – Wilderness Bodypainting by Rosel Grassmann (rosel-grassmann.de)